EU-Datenschutz-Grundverordnung

Auswirkungen auf Websites und Webshops

Übersichtsseite mit für Websites relevanten Themen und konkreten Anpassungsnotwendigkeiten

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gilt seit 25. Mai 2018 unmittelbar. Der Text ist im Amtsblatt der EU bereits veröffentlicht.
Nähere Informationen finden Sie auf wko.at/datenschutz.

Zusammenfassung der TO DO-Liste:


  • Evaluieren, welche Daten zu welchen Zwecken erhoben/verarbeitet/wie lange gespeichert werden
  • Datenschutzerklärung anpassen oder erstellen
  • Erforderlichenfalls mit Einwilligungen arbeiten
  • Evaluieren, ob die Einwilligung aller erhobenen Daten, Anwendungen und Zwecke sowie gegebenenfalls (die Übermittlung an Dritte) genau umfasst

  • Keine vorangekreuzten Check-Boxen verwenden
  • Altersgrenzen setzen
  • Website nach Stand der Technik möglichst sicher und datenschutzfreundlich konfigurieren
  • Website so erstellen, dass eine Datenübertragbarkeit möglich ist
  • Betriebsinternes Daten-Dokumentationssystem aufbauen (Verarbeitungsverzeichnis, evtl Datenschutz-Folgenabschätzung)
  • Auftragsverarbeiter-Verträge schließen bzw bestehende Verträge adaptieren